HOME

BILDER

 

 Aus meinem Langläuferleben

Langlaufen ist meine besondere Leidenschaft und schon fast wie eine Sucht. Damit ich zum Langlaufen komme, lasse ich schon ziemlich viel liegen und stehen und mir muss es schon ziemlich schlecht gehen, damit ich mich nicht auf die Loipe begebe. Außerdem interessiert mich auch das Geschehen im Weltcup und vor allem die nationale Szene in Norwegen.
Ich laufe sowohl klassisch, als auch Skating. Mein größeres Talent liegt allerdings im Klassik-Bereich und gehe aus diesem Grund vermutlich auch lieber zum klassisch Laufen. Mein Lieblingsstrecke bei einem Wettkampf sind die 30 km klassisch, dicht gefolgt von 10 km klassisch. Ganz besonders mochte ich die Staffelwettkämpfe und dort vor allem die Position des Startläufers. Leider bin ich schon sehr lange keine Staffel mehr gelaufen, aber so eine Klassik-Startläufer-Rolle würde ich gerne mal wieder übernehmen. Bei den Freistilwettkämpfen hatte ich immer sehr schwankende Ergebnisse. An einem guten Tag konnte ich durchaus gute Ergebnisse einfahren, aber manchmal dafür auch durchaus sehr miserable. Beim Klassisch-Laufen bin ich viel beständiger. Wenn es ein schlechter Tag ist, hilft mir oft die Technik noch über die Runden. 
Heute laufe ich nur mehr aus Spaß an der Sache und laufe ab und zu bei einem Volkslauf mit. Einige Jahre habe ich ja mehr oder weniger gar nicht mehr trainiert und erst vor ein paar Jahren habe ich wieder ein bisschen angefangen. Inzwischen macht mir das Training wieder sehr viel Spaß und ab und zu läuft es auch ganz gut. Zum wirklich gut zu sein fehlt mir zum einen das konstante Training ohne Kompromisse und zum anderen sicher auch das professionelle Umfeld. Speziell im Wachsbereich wäre es manchmal günstig wenn man nicht alles selber erledigen müsste. Vor allen nach den paar Jahren Abstinenz habe ich jede Menge Aufholbedarf mit Strukturen und im Gleitwachsbereich. Leider hat sich unser altes Langlauf-Team komplett aufgelöst und im Skiclub ist nur noch Sabrina als Einzelkämpferin im Langlauf-Bereich tätig. Eigentlich wirklich schade um unser tolles "alte Team". Es war eine super Zeit, die ich niemals missen möchte! Meine Stärke im Langlauf sind Anstiege und rasante Abfahrten. Mein Problem sind lange Ebenen.

Ansonsten schaue ich mir natürlich liebend gerne die Weltcup Langlauf Bewerbe an. Wobei ich da gegen den Trend der Mitteleuropäer eher etwas konservativ denke. Welch Wunder als Klassiker.
Folgende Langläufer habe ich im Moment zu meinen Lieblingsläufern erkoren:
Bei den Herren:
Lars Berger, Jens-Arne Svartedal, Kristen Skjeldal, Frode Estil, Krister Trondsen, Simen
Østensen, Odd-Bjørn Hjelmeset.
Bei den Damen:
Astrid Jacobsen, Vibeke Skofterud, Kine-Beate Bjørnås, Kristin Størmer-Steira, Merethe og Solfried Braathen, Katrin Zeller.
 

Ergebnisse 2007/2008

06.01.2008 (Skating) - 13. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
13.01.2008 (klassisch) - 28. Rang Achenseelauf (35 km) - 9. Rang Altersklasse AK I
10.02.2008 (klassisch) - 66. Rang Koasalauf (30 km) - 10. Rang Altersklasse M30
15.03.2008 (klassisch) - 464. Rang Klasse M35 Birkebeiner-Rennet Norwegen (54 km)

Ergebnisse 2006/2007

06.01.2007 (Skating) - 15. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
04.02.2007 (klassisch) - 58. Rang König-Ludwig-Lauf (20 km) - 7. Rang Altersklasse H36
18.03.2007 (klassisch) - 152. Rang Skadi-Loppet Bodenmais (38 km) - 24. Rang Altersklasse H36

Ergebnisse 2005/2006

06.01.2006 (Skating) - 19. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
28.01.2006 (klassisch) - 88. Gesamtrang Ski-Trail Tannheimertal (25 km) - 23. Rang Altersklasse M30
05.02.2006 (klassisch) - 71. Rang König-Ludwig-Lauf (23 km) - 7. Rang Altersklasse H31
18.03.2006 (klassisch) - 595. Rang Klasse M35 Birkebeiner-Rennet Norwegen (54 km)

Ergebnisse 2004/2005

06.01.2005 (Skating) - 14. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
09.01.2005 (klassisch) - 281. Gesamtrang Jizerska Padesatka (50 km) - 174. Rang Altersklasse M40
23.01.2005 (klassisch) - 27. Gesamtrang Ski-Trail Tannheimertal (25 km) - 10. Rang Altersklasse M30
06.02.2005 (klassisch) - 31. Gesamtrang König-Ludwig-Lauf (23 km) - 3. Rang Altersklasse H31

Ergebnisse 2003/2004

06.01.2004 (Skating) - 12. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
24.01.2004 (klassisch) - 85. Gesamtrang Ski-Trail-Tannheim (25 km) - 30. Rang Altersklasse M30
01.02.2004 (klassisch) - 25. Gesamtrang König-Ludwig-Lauf (23 km) - 4. Rang Altersklasse H31
20.03.2004 (klassisch) - 374. Rang Klasse M30 Birkebeiner-Rennet Norwegen (54 km)

Ergebnisse 2002/2003

01.02.2003 (klassisch) - 3. Rang Landesmeisterschaft Kameradschaftsbund
02.02.2003 (klassisch) - 31. Gesamtrang König-Ludwig-Lauf (23 km) - 3. Rang Altersklasse H31
23.02.2003 (klassisch) - 89. Gesamtrang Koasa-Lauf (42 km) - 28. Altersklasse M30, leider ein total glatten Ski erwischt :-((
09.03.2003 (klassisch) - 7. Rang AK I Casino-Cup Kleinwalsertal (12 km)
22.03.2003 (klassisch) - 383. Rang Klasse M30 Birkebeiner-Rennet Norwegen (54 km)


Ergebnisse 2001/2002

06.01.2002 (Skating) - 7. Rang Walser Duathlon (Mannschaftsergebnis)
20.01.2002 (klassisch) - 5. Rang Landesmeisterschaft Vorarlberg (AK I) (10 km)


Ergebnisse zwischen 1991 und 2001

Die Ergebnisse die ich noch finden konnte:

Vereinsmeisterschaften 1997-1999 2. Rang; 2000 1. Rang
Casino-Cup (VVS-Cup Heimrennen) 2000 - 4. Rang
Casino-Cup (VVS-Cup Heimrennen) 2001 - 6. Rang
(alle Rennen waren klassisch)

Dann habe ich noch an drei Winter-Duathlon im Kleinwalsertal teilgenommen. Dabei wird ein Team gebildet, einer muß ca. 5 km laufen u. der andere ca. 5 km langlaufen und die Zeiten werden zusammen gezählt. Das ist immer ein ganz netter Wettkampf, der vom Triathlon-Team im Kleinwalsertal veranstaltet wird. Zwei Ergebnisse habe ich noch gefunden.

06.01.2000 - 15. Rang zusammen mit Alwin Moosbrugger
06.01.2001 - 10. Rang zusammen mit Flori Felder
beide Rennen waren Skating

17.03.2001 - 224. Rang in der Klasse M3 beim Birkebeiner-Rennet in Norwegen

1990/91

13.01.1991 (Skating) 5. Rang in Riefensberg
19.01.1991 (Skating) 3. Rang bei den Landesmeisterschaften in Gaschurn
20.01.1991 (klassisch) 3. Rang in der Staffel (mit Marcus Rietzler u. Ulli Ernst) bei der LM
27.01.1991 (klassisch) 9. Rang beim Heimrennen
17.02.1991 (klassisch) 7. Rang beim Grenzlanglauf in Hittisau über 15 km
22.02.1991 (Skating) 4. Rang in Sulzberg
24.02.1991 (Skating) 2. Rang am Bödele
Nach dieser Saison habe ich das Langlaufen mehr oder weniger nur mehr als Hobby betrieben u. nur mehr an den Vereinsmeisterschaften teilgenommen. Erst in den letzten paar Jahren habe ich das Langlauftraining wieder etwas intensiviert:

1989/90

finde ich keine Ergebnislisten mehr

1988/89

27.11.1988 (klassisch) 116. Rang in der Allgemeinen Klasse beim Grenzlanglauf in Balderschwang über 40 km
11.12.1988 (klassisch) 6. Rang beim VVS-Testrennen in Hittisau
14.01.1989 (klassisch) 4. Rang bei der Landesmeisterschaft in Riefensberg
15.01.1989 (Skating) 1. Rang in der Staffel Kleinwalsertal (mit Poldi Schwaiger u. Marcus Rietzler) bei der Landesmeisterschaft.

19.02.1989 (klassisch) 47. Rang in der Allgemeinen Klasse beim Grenzlanglauf in Hittisau über 34 km
05.03.1989 (klassisch) 2. Rang beim Tschengla-Lauf
VVS-Cup 88/89 5. Rang Gesamtwertung

1987/88

29.11.1987 (klassisch) 82. Rang in der Allgemeinen Klasse beim Grenzlanglauf in Balderschwang über 40 km
10.01.1988 (Skating) 20. Rang in Riefensberg - auweh !!!!!! ein rabenschwarzer Tag!!!
16.01.1988 (Skating) 5. Rang bei der Landesmeisterschaft in Schoppernau
17.01.1988 (klassisch) 2. Rang in der Staffel (mit Bernhard u. Marcus Rietzler) bei den Landesmeisterschaften
13.02.1988 (Skating) 29. Rang bei den österreischichen Meisterschaften, das war nicht gerade mein Tag
14.02.1988 (klassisch) 13. Rang mit der Staffel Vorarlberg II bei den österreichischen Meisterschaften
19.02.1988 (Skating) 7. Rang beim Nachtlanglauf in Riefensberg
28.02.1988 (klassisch) 5. Rang am Bödele
06.03.1988 (Skicross) 4. Rang beim Skicross in Altstädten (über den Sonnenkopf, wilde Abfahr!!!!)
20.03.1988 (klassisch) 4. Rang in Sulzberg
27.03.1988 (klassisch) 4. Rang beim VVS-Cup Heimrennen
VVS-Cup 87/88 5. Rang Gesamtwertung
Nach diesem Jahr wurde ich in den VVS-Nachwuchskader aufgenommen.

1986/87

21.12.1986 (klassisch) 2. Rang in Gaschurn
11.01.1987 (klassisch) 5. Rang in Riefensberg
17.01.1987 (klassisch) 6. Rang bei der Landesmeisterschaft in Brand
18.01.1987 (Skating) 2. Rang in der Staffel (mit Bernhard u. Mario) bei der Landesmeisterschaft in Brand
bei diesem Rennen hatte ich das schlimmste Erlebnis das man in einer Staffel haben kann - Skibruch!!!!! Zum Glück ist nach hundert Metern jemand gestanden, der mir sein Ski gab!
25.01.1987 (klassisch) 3. Rang Vereinsmeisterschaft
01.02.1987 (Skating) 5. Rang in Übersaxen
08.02.1987 (klassisch) 1. Rang in Sulzberg
22.02.1987 (Skating) 5. Rang am Bödele
19.03.1987 (klassisch) 3. Rang auf der Tschengla
22.03.1987 (Skicross) zusammen mit meinem Bruder Bernhard (Team) habe ich beim Ski-Cross in Immenstadt über 30 km und 6 Gipfel mitgemacht. 7. Rang in der Jugend.
12.04.1987 (klassisch) 4. Rang beim VVS-Cup Heimrennen.

1985/86

16.01.1986 (Skating) 11. Einzelrang bei Jugend trainiert für Olympia in Oberstdorf und 2. Rang mit der Mannschaft des Gymnasium Oberstdorf (Michael Fülle, Christian Müller, Holger Schmid und Kilian Steinhübl, Stefan Heim)
Landesmeisterschaft 1986 in Riefensberg (Skating), 4. Rang mit der Staffel (mit Bernhard u. Mario)
02.02.1986 (Skating) 7. Rang VVS-Cup Übersaxen
16.02.1986 (klassisch), 50. Rang beim Grenzlanglauf in Hittisau (Herren-Klasse) über die kurze 18 km Strecke.
02.03.1986 (klassisch) 5. Rang beim VVS-Cup Heimrennen
09.03.1986 (Skating) 8. Rang beim VVS-Cup am Bödele
16.03.1986 (Klassisch) 8. Rang beim VVS-Cup auf der Tschengla
13.04.1986 (Skating) 5. Rang in Gaschurn
VVS-Cup 1985/86 - 8. Gesamtrang

 

1984/85

20.01.1985 14. Rang VVS-Cup in Riefensberg
mein erstes Rennen außer zuhause; wir hatten einen total verwachsten Ski!
27.01.1985 4. Rang in Gaschurn
während diesem Rennen sind wir noch mit zwei Techniken gelaufen (klassisch+Siitonen)
24.02.1985 10. Rang VVS-Cup in Übersaxen
bei diesem Rennen hat in meiner Klasse der Liechtensteiner Markus Hasler gewonnen, mein Bruder Bernhard ist in der gleichen Klasse 3. geworden; es war das erste Rennen wo wir komplett mit Siitonen-Schritt gelaufen sind.
02.03.1985 11. Rang bei der Landesmeisterschaft in Brand
03.03.1985 2. Rang in der Staffel zusammen mit meinem Bruder Bernhard Heim und Mario Stadelmann bei den Landesmeisterschaften in Brand; wir waren bei der Staffel die Sensation, da keiner mit uns gerechnet hat u. wir nur knapp hinter der Siegermannschaft Riefensberg waren. Seit diesem Rennen ist meine Lieblingsposition der Startläufer!
10.03.1985 6. Rang beim VVS-Cup auf der Tschengla
24.03.1985 2. Rang bei der Vereinsmeisterschaft hinter meinem Bruder Bernhard
31.03.1985 7. Rang beim VVS-Cup am Bödele
VVS-Cup 1984/85 - 9. Gesamtrang