Sportübersicht

Bilder

 

5. Walser Duathlon, 06.01.2002 - Schwende

 

07.01.2002 Gestern war also der Duathlon in der Schwende. Zusammen mit meinem Arbeitskollegen "Pille" Flori Felder erreichten wir den 7. Platz. Flori hat eine Bombenzeit beim Laufen hingelegt und hatte die 3. schnellste Zeit. Ich schaffte die 8. beste Langlaufzeit. Ich bin mir immer noch nicht ganz im klaren ob ich zufrieden sein soll oder nicht.
Am Start bin ich fast zu früh weg gelaufen, so motiviert war ich. Die ersten paar Meter sind dann auch ganz gut gelaufen. Doch dann hatte ich ein wenig Probleme mit dem Rhythmus. Auf der Ebene schnell skaten ist leider immer noch nicht meine Stärke, doch der rettende Anstieg war schon in Sicht. Langsam aber sicher fand ich dann einen guten Rhythmus. In dem langen Anstieg konnte ich immer den 1 Minute vor mir gestarteten Stefan Schächer näher kommen sehen. Das Tempo war im gesamten Anstieg gleichmäßig hoch. Nachdem über 1 km langen steilen Anstieg hatte ich erst mal wieder etwas Mühe die 1-1 Technik sauber zu laufen. Aber es ging dann doch einigermaßen und auf dem leicht ansteigenden Teil konnte ich dann Stefan Schächer überholen. Als es dann vor dem Gasthaus Hörnlepaß wieder steiler wurde hatte ich voll die schweren Beine und ich dachte mir beiß voll rein und denk nicht dran. Habe versucht Vollgas zu geben und ich konnte die schweren Beine dann auch überwinden und von da weg lief es verdammt gut. Selbst den weichen Anstieg konnte ich mit hohem Tempo gehen (weiche Spuren sind normalerweise nicht gerade meine Stärke). Bis ins Ziel habe ich dann ziemlich gebissen, aber das Tempo hat nicht nachgelassen und daher hat es voll Spaß gemacht. Im Nachhinein frage ich mich ob ich den Lauf nicht doch ein wenig zu langsam angegangen bin. Hinten heraus ist es auf jeden Fall sehr gut gelaufen.
Fazit: Ich bin der Langlaufspitze wieder um 1 Minute näher gerückt, doch zum ganz vorne mitlaufen fehlt noch ein Stück. Zuviel Zeit lasse ich auf den flacheren Passagen liegen. In den Anstiegen kann ich bereits mithalten. Aus dem Start bin ich verdammt gut rausgekommen. Eine Staffel als Startläufer würde mir wieder einmal gefallen !

Gewonnen hat die Herrenklasse Niki Kempf und Florian Hatt vom SC Gunzesried. Das beste Walser Team wurde 4. Max und Lukas Kessler waren ziemlich genau 40 Sekunden vor Pille und mir. Lukas als österreichisches Nachwuchstalent bei den nordischen Kombinierern legte eine ordentliche Langlaufzeit hin und war ca. 1 1/2 Minuten schneller wie ich.
Die Mixed-Klasse gewannen Marie und Hans sen. Siman und die Jugendklasse Tanja Ritsch und Roman Edlinger.